Aktuelles

Wir haben uns als Verein in diesem Jahr dafür entschieden einen großen Teil des Erlöses der Glühweinbude an einen Förderverein krebskranker Kinder zu spenden.

 

Damit leistet jeder Besucher auch einen wertvollen Beitrag für einen guten Zweck. Wir würden uns daher um so mehr über zahlreiche Gäste an diesem vorweihnachtlichen Wochenende freuen.

 

Übungsleiter(in) für Kinderturnen gesucht

 

 

Auf Grund zahlreicher Anfragen aus der gesamten Ortsgemeinde Niersbach-Greverath suchen wir Freiwillige die Interesse daran haben sich als Übungsleiter(in) an einem wöchentlichen Kinderturnen zu engagieren.

 

Die Rahmenbedingungen könnten in Zusammenarbeit mit dem Sportverein gestaltet werden.

 

Bei Interesse wendet euch bitte entweder direkt an ein Vorstandsmitglied der SG Heckenland oder sendet eine kurze Email an SG-Heckenland-Niersbach@web.de

 

1. Mannschaft Kreisliga A Mosel

 

Rückblick:

 

Sonntag, 25.11.2018

 

SG Burgen - SG Heckenland Niersbach  4 : 0

 

 

 Den aktuellen Spieltag und die Tabelle der Kreisliga A Mosel findet ihr hier


 Bitburger Kreispokal Runde 4

 

Rückblick:

 

Sonntag, 02.12.2018 - 14:00 Uhr in Gielert

 

SG Gielert - SG Heckenland Niersbach 2 : 1 n.V.

 

  

 

 

AH Heckenland Niersbach

 

 

+++ Winterpause +++

 

 

 

Schiedsrichter gesucht

 

Die SG Heckenland sucht dich als neuen Schiedsrichter!!

 

Du bist teamfähig? Du kannst cool bleiben? Du kannst Konflikte lösen? Du weißt, wo es lang geht? Dann mach jetzt mit und werde Schiedsrichter für unseren Verein!

 Bei Interesse und für weitere Info melde dich bitte per email unter

sg-heckenland-niersbach@web.de

 

 Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Winterwanderung der "Alten Herren"

 

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Winterwanderung unserer AH Abteilung statt.

Am vergangenen Samstag traf man sich um 14 Uhr beim Töpferbrunnen in Niersbach.

Nach dem ersten "Kurzen" ging es dann recht pünktlich los. Mit rund 50 Männlein und Weiblein ging es am  Angelweiher vorbei durch den Niersbacher Wald über Arenrath und wieder zurück nach Niersbach. Dort traf man dann nach rund 10 km an der Grillhütte ein wo man den Abend gemütlich ausklingen ließ.

Vielen Dank an dieser Stelle an all diejenigen die diesen gelungenen Tag mit organisiert und möglich gemacht haben.

 

Bekannmachung Beitragserhöhung:

  

In der öffentlichen Jahreshauptversammlung vom 12.02.2017 wurde unter allen

Anwesenden folgender Beschluss gefasst:

  

Rückwirkend zum 01.01.2017 werden die Mitgliedsbeiträge der

SG Heckenland Niersbach wie folgt angepasst:

  

aktive Erwachsene u. Jugendliche: Eur 4,- pro Monat

inaktive Erwachsene u. Jugendliche: Eur 2,- pro Monat

Familienbeitrag: Eur 8,- pro Monat (bis zum 18. Lebensjahr)

 

Fuer weitere Info steht der Vorstand gerne zur Verfügung.

 

  

JSG UNTERE SALM ERHÄLT WEITERE AUSZEICHNUNG

Die JSG Untere Salm erhält für ihre vorbildliche Jugendarbeit sowie die konsequent durchgeführte Trainerqualifikation einen weiteren Preis.

Im Rahmen der Fritz Walter Gala am 31.10.2016 in Mayen wird die Untere Salm mit dem Fritz Walter Preis 2016 ausgezeichnet. Vertreter des Vorstandes werden im Rahmen einer Feierstunde den mit 1.500 Euro dotierten Preis für unsere JSG entgegen nehmen.

 

Die Preisverleihung ist Ansporn und Motivation genug um den Verein zielstrebig und mit Augenmaß weiter voran zu bringen um auch künftig für die eine oder andere positive Überraschung in unserer Region zu sorgen.  Herzlichen Glückwunsch Untere Salm!

 

 Auch den letzten Brocken aus dem Weg geräumt

Die SG Heckenland Niersbach freut sich über den Kreispokalsieg!
Die SG Heckenland Niersbach hat das Kreispokalfinale 2016 gewonnen und sicherte sich damit erstmals diese Trophäe. Im Endspiel in Reil glückte der Mannschaft von Coach Michael Urbild vor 350 Zuschauern durch das goldene Tor von Matthias Steffen ein 1:0-Erfolg. Nach der Pokalübergabe durch Kreischef Walter Kirsten und Verbands-Vize Alois Stroh feierte Niersbachs Mannschaft mit den Anhängern bis in die Nacht.

Reil/Mosel. Es war ein emotional geführtes, sehr ausgeglichenes und gutklassiges Finale, das die 350 Zuschauer in Reil erlebten. Dabei besaß der A-Ligaditte Veldenz zunächst ein deutliches Chancenplus, doch erneut gingen die Schützlinge von Trainer Rudi Roth fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Michael Mayer, Andreas Steffen, Pierre Swoboda und Alexander Braun hätten den Favoriten zwingend in Führung bringen müssen, doch Pascal Löw im Niersbacher Kasten entschärfte drei dieser Hochkaräter mit überragenden Paraden. Ein Treffer für Veldenz wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Die einzige gute Chance auf Seiten des B-Ligisten, der in den Runden zuvor serienweise höherklassige Klubs eliminierte, hatte Christopher Zwang, der alleinstehend vor dem Veldenzer Keeper Dirk Schupraß die Kugel nicht vorbeilegen konnte. "Wir hatten genügend Chancen, in Führung zu gehen", trauerte Veldenz' Coach Roth den vertanen Chancen nach. In der zweiten Halbzeit nämlich wurde Niersbach besser und nach vorne zwingender. Matthias Steffen und Marius Hesse scheiterten an Schupraß, auch Swen Valerius brachte die Kugel nach einem Konter nicht am Torwart vorbei, traf nur den Pfosten (62.). Doch nur drei Minuten später reifte die Entscheidung, als nach Ecke von Valerius aus dem Gewühl heraus Steffen per Kopf an den Ball kam und die Kugel irgendwie ins lange Eck trudelte. "Da haben wir die Situation nicht gut geklärt. Wenn jemand das Pokalfinale gewinnt, ist das immer verdient", resümierte ein enttäuschter Veldenzer Coach Roth, der 2012 mit dem SV Zeltingen selbst den Pokal gewann. Veldenz blieb zwar bei Eckbällen und Freistößen brandgefährlich, doch Löw sowie die beiden Innenverteidiger Wolfgang Wagener und Florian Platz leisteten ganze Arbeit. Acht Minuten vor Schluss sah Schupraß nach einer Notbremse am durchlaufenden Mario Menecke Rot. Schupraß, übrigend gebürtiger Niersbacher, machte zwangsläufig Platz für den Ersatzkeeper Simon Steinke und der hielt den Elfmeter von Christian Lehnert fest (82.). Doch selbst dieser Lapsus war dann egal. "Es ist schön, den Pokal in den HImmel zu reißen. Die ganze Mannschaft war außer Rand und Band. Wir haben uns nicht nur teuer verkauft, sondern auch einen geilen Fußball gespielt. Wir haben gezeigt, dass im Heckenland auch ein richtig guter Fußball gespielt wird", freute sich Niersbach-Coach Michael Urbild. Mannschaft und Fans feierten noch in Reil und zogen dann nach Binsfeld in eine örtliche Diskothek weiter. Die letzten Pokalhelden sollen dort erst in den frühen Morgenstunden gesichtet worden sein. (L.S.).
Quelle: FuPa.net

Fusion der Jugend


Die Fusion der JSG Bruch - JSG Sehlem ist abgeschlossen. Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Jugend.